Thüringer*in des Monats

Menschen, die sich in Thüringen – kurz und nachhaltig oder mit viel Ausdauer – für Menschen oder Tiere, für Natur, Kultur oder in vielen anderen Bereichen engagieren, sollen ein Gesicht erhalten. In einer gemeinsamen Aktion von MDR Thüringen und der Thüringer Ehrenamtsstiftung soll ihnen mit der Auszeichnung „Thüringer des Monats“ in besonderer Weise gedankt werden.

Jean Möller ist Thüringerin des Monats Januar

Seit fünf Jahren trainiert Jean Möller das Kinderballett der Ziegenrücker Karnevalsgesellschaft. Seitdem hat sich die Zahl der kleinen Nachwuchstänzer und -tänzerinnen mehr als verdoppelt.

Im Saal des Vereinshauses in Ziegenrück bebt zweimal in der Woche das Tanzparkett. Dann üben die kleinen Nachwuchstänzer und -tänzerinnen die Schritte für ihren nächsten großen Auftritt: Füße vor und zurück, Arme hoch und zur Seite. Alle Kinderaugen sind dabei auf Jean Möller gerichtet. Die 32-Jährige trainiert die rund 40 Kinder seit rund fünf Jahren - abends, nach Familie und Beruf.

Tanzen seit Kindertagen
"Tanzen ist für mich das Größte", sagt Jean. Sie hat selbst mit sieben Jahren mit dem Tanzen angefangen - auch bei einem Faschingsverein. "Die Arbeit mit den Kindern macht mir riesigen Spaß", sagt sie. Choreografien, Kostüme, Schminke, Musik: Das alles entwickelt Jean Möller selbst. Sie trainiert die Kinder fast das ganze Jahr über. Nur im Frühling, nach dem Höhepunkt der Faschingszeit, gibt es eine kurze Pause. Die Kinder treten aber nicht nur in der Faschingszeit auf. Auch zu Sommerfest, zur Kirmes und bei Stadtfesten wird getanzt.

Neuer Schwung für Karnevalsverein
Den Kindern begegnet Jean Möller auf Augenhöhe. Ihnen das Tanzen beizubringen, versteht sie als Zusammenarbeit. "Das ist einfach wunderbar und ich weiß, dass ich das richtig mache, wenn ich sehe, was wir gemeinsam geschafft haben."

Das Kinder-Ballett habe sich in den vergangenen Jahren toll entwickelt, sagt Dagmar Könitzer von der Ziegenrücker Karnevalsgesellschaft. "Sie hat neuen Schwung in unseren Verein gebracht", sagt sie. "Wir haben ungefähr mit 20 Kindern angefangen, jetzt sind wir bei 41. Jean ist sehr beliebt bei allen. Wir sind sehr dankbar, dass wir sie haben."

Ballett-Kinder stolz auf ihre Lehrerin
Auch die Ballett-Kinder sind mehr als glücklich mit ihr, sagen Charlotte und Anton: "Sie kann einfach gut erklären. Sie macht das ganz toll, auch spielerisch gestaltet. Sie ist wirklich ganz lieb und eine ganz tolle Lehrerin." Jean Möller ist selbst Mutter von zwei Kindern: Phil, fünf Jahre, und Nele, vier Monate. "Ohne meine Eltern, meine Schwiegereltern und meinen Mann würde ich es nicht schaffen."

Kontakt halten auch in Krisenzeiten
Auch in der Corona-Pandemie hat sie immer den Kontakt zu den Kindern gehalten. "Wir haben große Fensterbilder für unser Vereinshaus gebastelt, mit Clowns, Konfetti und Luftballons, damit jeder mitbekommt, dass wir auch in der Corona-Pandemie zusammenhalten." Weihnachten 2020 hat Jean Möller eine Bastelaktion für die Seniorinnen und Senioren im Pflegeheim organisiert.

Preisgeld soll für gemeinsame Zeit ausgegeben werden
Den Preis "Thüringerin des Monats" hat sich Jean Möller deshalb mehr als verdient, so die Ziegenrücker Karnevalsgesellschaft. Der Verein hat sie deshalb bei MDR THÜRINGEN und der Thüringer Ehrenamtsstiftung vorgeschlagen. "Damit habe ich wirklich nicht gerechnet", sagt Jean Möller. "Ich bin überwältigt." Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro möchte Jean Möller nicht in Kostüme oder Schminke investieren. Stattdessen möchte sie einen schönen Ausflug oder ein Sommerfest für die Kinder organisieren. "Vielen, vielen Dank dafür."

Sie ist wirklich ganz lieb und eine ganz tolle Lehrerin.
— Charlotte und Anton, Ballett-Kinder im Karnevalsverein Ziegenrück

Im Dezember eines jeden Jahres werden aus den zwölf Thüringern des Monats von den Hörern von MDR THÜRINGEN, den Zuschauern des MDR THÜRINGEN JOURNAL sowie den Nutzern von MDR.DE der/die "Thüringer:in des Jahres" gewählt.

Jeder Thüringer des Monats erhält ein Preisgeld von 500 € und eine öffentliche Würdigung. Aus allen Thüringern des Monats wird im Dezember dann per Online-Voting der „Thüringer des Jahres“ gewählt. An den ersten Platz gehen dann nochmals 2.000 €, der zweite Platz erhält 1.500 € und der dritte Platz darf sich über weitere 1.000 € freuen. Mitmachen lohnt sich also in jedem Fall!


Ihren Vorschlag für die monatlich stattfindenden Würdigungen können Sie hier einreichen: 

Mitteldeutscher Rundfunk - Landesfunkhaus Thüringen
Gothaer Straße 36, 99094 Erfurt
Telefon: 0361/218-1616 
E-Mail: mdr1-radio-thueringen@mdr.de 

oder an

Thüringer Ehrenamtsstiftung
Löberwallgraben 8, 99096 Erfurt