Aktiv vor Ort

Das Programm bietet vielfältige Hilfe bei der Realisierung von Vereinsaktivitäten, der Anerkennung des Ehrenamtes und der Digitalisierung des Vereinsalltags.

Antragsstopp für „Aktiv vor Ort“

Für das Förderprogramm „Aktiv vor Ort“ können vorläufig keine Anträge mehr gestellt werden. Das zur Verfügung stehende Antragsvolumen in Höhe von 560.000 Euro ist mit den bisher vorliegenden Anträgen bereits anderthalb Monate nach Programmstart Anfang Mai deutlich überschritten.

Der Stiftung liegen aktuell 200 Anträge auf Fördermittel aus dem Programm vor. Über die Vergabe wird in den kommenden Wochen entschieden.

80 Prozent der Thüringerinnen und Thüringer leben im ländlichen Raum. Vor allem die vielfältige Vereinslandschaft macht die Dörfer im Freistaat für die Einwohner so attraktiv. Diese Vereine wirken identitätsstiftend, gemeinschaftsfördernd und machen den ländlichen Raum lebens- und liebenswert. Sie tragen maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürger bei und können als Magnet für Rückkehrer wirken.

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung unterstützt mit dem Förderprogramm "Aktiv vor Ort" dort, wo die ländlich geprägten Vereine und Initiativen Hilfe benötigen; sei es bei der Übernahme laufender Kosten, bei der Umsetzung von Weiterbildungen oder bei der Digitalisierung des Vereinsalltags. Auch Aufwandsentschädigungen und Fahrtkosten für Ehrenamtliche können gefördert werden.

Das Förderprogramm richtet sich vorrangig an kleine ländlich geprägte Organisationen mit Sitz in Thüringen. Antragsberechtigt sind eingetragene Vereine aber auch Initiativen und gemeinwohlorientierte Angebote ohne Vereinsstatus. Initiativen ohne eigenes Organisationskonto benötigen für die Fördermittelzahlung einen Kooperationspartner. Anträge von Landesverbänden können nur mit konkretem lokalem Bezug berücksichtigt werden.

Im Fokus der Förderung stehen besonders folgende exemplarische Engagement-Bereiche:

  • Heimatmuseen und -vereine, Heimatforschung
  • Kirmes- und Karnevalsvereine
  • Brauchtum, Mundart, Literatur
  • Orts-, Regionalgeschichte
  • Natur und Naturschutz, Landschafts- und Umweltschutz
  • Entwicklung und Geschichte von Technik und Industrie
  • Denkmalschutz, Dorferneuerung
  • Kunst und Architektur
  • Musik, Volkstanz, Tracht
  • Sportvereine vornehmlich im ländlichen Raum

Die Förderung beträgt maximal 5.000,- Euro pro antragstellender Organisation.

Gefördert wird das ehrenamtliche Engagement entsprechend der Förderzwecken gemäß § 2 Abs. 2 der Satzung der Thüringer Ehrenamtsstiftung. Hierzu zählen für das Förderprogramm Aktiv vor Ort folgende exemplarisch benannte Kosten:

  • Aufwandsentschädigungen für ehrenamtlich Engagierte nach dem Ehrenamtsstärkungsgesetz
  • Fahrtkosten nach dem Thüringer Reisekostengesetz
  • Kosten für die individuelle Würdigung Ehrenamtlicher
  • Kosten für Vernetzung und Veranstaltungen im Rahmen des Förderprogramms
  • Honorare mit einem maximalen Honorarsatz pro Person und Tag von je 300,- Euro brutto
  • Maßnahmen zur Digitalisierung der Vereinsarbeit
  • Anteilige Kosten für Miete, Pacht, Strom, Nebenkosten
  • Internet- und Telefongebühren, GEMA
  • Kosten für Pflichtversicherungen
  • Verbrauchsmaterialien wie Büromaterial, Portokosten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Sachkosten/Anschaffungen auch für Digitalisierungsmaßnahmen werden anteilig bis zu einer Höhe von unter 1.000,- Euro netto gefördert.

Weitere Informationen finden Sie unter hier.

Wenden Sie sich bei Fragen germ an die Mitarbeitenden der Thüringer Ehrenamtsstiftung.

Thüringer Ehrenamtsstiftung
Löberwallgraben 8
99096 Erfurt
Web: www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de
E-Mail: info@thueringer-ehrenamtsstiftung.de


Hinweis zur Antragstellung: Bitte lesen Sie sich die o.g. Voraussetzungen für eine Förderung durch "Aktiv vor Ort" gründlich durch.

Je konkreter Sie Ihre Vereinstätigkeit und Vorhaben beschreiben, umso besser kann über Ihren Antrag entschieden werden. Ausgewählte Links zu Ihrem Onlineauftritt oder Verweise zu Presseartikeln (alternativ auch Leitbild oder Konzept) können das Bild Ihrer Vereinsarbeit vervollständigen.


Hinweise zum Umgang mit Formularen: Die Formulare sind konzipiert für den Acrobat Reader DC. Diesen können Sie kostenlos aus dem Internet herunterladen. Bei einer Anwendung in einem Browser (z.B. Firefox, Chrome) oder anderer PDF-Viewer-Programme kann es zu Problemen kommen. Generell empfiehlt es sich bei browserbedingten Problemen mit einem PDF-Formular, dieses auf die Festplatte zu speichern und das Formular von dort aus mit dem Acrobat Reader zu öffnen.

Gerade so kleine Vereine wie wir, leisten in den Kommunen einen geräuschlosen Beitrag für die dörfliche Gemeinschaft, der ohne die tatkräftige finanzielle, materielle und auch logistische Unterstützung der Ehrenamtsstiftung nicht möglich wäre. So konnten wir mit Hilfe der Stiftung eine Homepage unseres Vereines erarbeiten lassen, Vereinskleidung zulegen und besondere Volieren für unser Geflügel anschaffen und damit auch einen nicht unwichtigen Beitrag zur Erhaltung eines alten Kulturgutes, nämlich der Geflügelrassen, leisten.
— Alexander Möller
Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Steinbach und Umgebung e.V.