Schüler bauen Fahrradständer für die Schule

19.03.2015 12:35

Planung und Durchführung gemeinsam mit der Initiative W.I.R.

Im Rahmen der Initiative W.I.R. entstand bereits im November 2014 die Idee für zwei Schülerprojekte an der Regelschule Wutha-Farnroda. Anfang Januar 2015 trafen sich erneut die Direktorin Heike Heilwagen, Lehrerin Ines Göllner, Sven Lindig (LINDIG Fördertechnik GmbH, Krauthausen), Christian Wittrich (B-S-S Business Software Solutions GmbH, Eisenach) und Lars Böber (AWO Landesverband Thüringen e.V., Koordinator Planungsregion 2) in der Schule, um Konkretes zu planen.

Schüler der 8. und 9. Klasse überlegten sich, für ihre Schule einen Fahrradständer selbst zu bauen. Bei LINDIG Fördertechnik GmbH in Krauthausen startete die AG „Metallbau“ im Februar mit Daniel, Phillip, Florian und Ludwig. An vier darauf folgenden Dienstagen fertigten sie nach dem Unterricht erst eine Skizze an, überlegten sich die Größe für den Fahrradständer und übten sich im Zusammenschweißen der Rohre. Parallel dazu arbeitete die AG „Informatik“ mit Xander, Justin und Florian mit der Unterstützung von B-S-S Business Software Solutions GmbH aus Eisenach an der Dokumentation des Ganzen. Der Bau des Fahrradständers wurde durch die drei Mitschüler dokumentiert und begleitet, sodass es bald einen kleinen Film geben wird.

zum Film

Der Jugendclub Crocodile in Wutha Farnroda unterstützte die Schule, indem sie den Transport der Schüler in die Firmen ermöglichte.

Am 17. März war es nun soweit: der Fahrradständer wurde an Ort und Stelle montiert und eingeweiht. Auch der Jugendclub Crocodile wird sich bald über solch einen Fahrradständer freuen können.

Dateien:
IMG_4747_1_.jpg