Thüringerin gewinnt nationalen Ehrenamts-Preis

01.10.2014 11:59

Waltraud Hock aus Arnstadt wird mit dem "dm-Preis für Engagement" ausgezeichnet / Engagement für Schwerkranke und Sterbende

Eine prominent besetzte Jury hat am 5. September in Berlin die 13 nationalen Preisträger des "dm-Preises für Engagement" ausgewählt. Die Juroren der von der Drogeriemarktkette ausgelobten Auszeichnung vergaben jeweils einen Preis pro Bundesland. Gemeinsame Preise gab es für Hamburg und Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen sowie Berlin und Brandenburg.

Die Thüringer Preisträgerin ist Waltraud Hock aus Arnstadt. Sie wurde für ihr Engagement als Begleiterin von Schwerkranken und Sterbenden ausgezeichnet.

Als Zeichen der Wertschätzung für ihr besonderes bürgerschaftliches Engagement erhalten die 13 Preisträger eine eigens angefertigte Skulptur sowie 2.000 Euro Fördergeld, die im Dezember feierlich überreicht werden. Der Jury des Preises gehören Prominente wie Eckart von Hirschhausen und Hannes Jaenicke an.

Beim Bürgerfest von Bundespräsident Joachim Gauck wurden die Preisträger offiziell bekannt gegeben. Zu diesem Anlass waren unter anderem der Baden-Württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der Vertreter des Freistaats Thüringen Reinhard Stehfest zu Besuch im HelferHerzen-Pavillon. Auch Bundespräsident Joachim Gauck nahm eine HelferHerzen-Statue stellvertretend für die tausenden Engagierten in Deutschland entgegen.