Fonds "Nachbarschaftshilfe" - Beispiel aus Nordhausen

13.05.2020 10:13

Ehrenamtliche übernehmen Koordination von Aktionen

Stand: 30.04.2020

Die Öffnet externen Link in neuem FensterFreiwilligenagentur des Landkreises Nordhausen und das Mehrgenerationenhaus Öffnet externen Link in neuem FensterHORIZONT e.V. haben sich in ihrem Kreis so einiges für hilfsbedürftige Menschen und Risikogruppen in Zeiten der Corona-Pandemie einfallen lassen.

So bieten sie derzeit eine Telefonsprechstunde an, mit der - neben der Bekämpfung von Einsamkeit - auch die Möglichkeit der Koordination von Aktivitäten besteht.

Die Ehrenamtlichen aus Öffnet externen Link in neuem FensterNordhausen und Umgebung unterstützen das Mehrgenerationenhaus, indem sie bei den Telefonsprechstunden als Ansprechpartner*innen fungieren, Infomaterial über die neuesten Aktionen verteilen oder als Einkaufshilfe Risikogruppen zur Hand gehen.

Die Freiwilligenagentur und das Mehrgenerationenhaus koordinieren diese Einsätze und stellen benötigte Materialien wie Schutzausrüstung oder auch Einkaufskisten zur Verfügung. Außerdem möchten sie stark Engagierten eine kleine Aufwandsentschädigung zahlen.

Für die Deckung dieser Auslagen inklusive Fahrtkosten konnten wir mit unserem Öffnet internen Link im aktuellen FensterFonds "Nachbarschaftshilfe" einspringen.