DOSB - Wettbewerb Bewegungsnetzwerk 50plus

11.08.2011 12:45

Preise für Kooperationen von Freiwilligenagenturen mit Sportvereinen

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) veranstaltet derzeit den Wettbewerb „Bewegungsnetzwerk 50plus“, mit dem Ziel,  gut funktionierende Kooperationen und Netzwerke zwischen dem Sport, Freiwilligenagenturen und kommunalen Partnern auszuzeichnen.

Die Preise werden dabei in zwei Kategorien vergeben. Der Wettbewerb honoriert zum einen Sportvereine, die vorbildlich mit kommunalen Partnern kooperieren. Zum anderen prämiert die Jury sportexterne Organisationen, wie Freiwilligenagenturen, Gesundheits-oder Senioreneinrichtungen, die bereits gut mit dem organisierten Sport, wie Sportvereinen, Kreis- oder Stadtsportbünden, zusammenarbeiten. Die Gewinner erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro.

Ziel der Kooperation soll es sein, Sport- und Bewegungsangebote aller Art für Menschen ab 50 zu fördern - von Angeboten für Gesundheitssport für Menschen ab 50 bis hin zu Bewegungsangeboten für Hochaltrige.

Der DOSB ruft daher alle Freiwilligenagenturen, Sozial-, Senioren- und Gesundheitseinrichtungen auf, sich bis spätestens 30. September 2011 zu bewerben.
Wichtig für die Bewerbung sind Angaben zu:

· Kontaktdaten und Ansprechpersonen der Einrichtung,
· dem Ziel der Kooperation oder des Netzwerkes,
· den Partnern und deren Aufgaben,
· der Zusammenarbeit und deren Mehrwert,
· den gemeinsamen Aktionen und zukünftigen Vorhaben.

Schicken Sie bitte ihre Bewerbung per Post, Fax oder Email an untenstehenden Kontakt.

Wir danken besonders dem Generali Zukunftsfonds für die großzügige Unterstützung mittels der Zurverfügungstellung sämtlicher Preisgelder des Vereinswettbewerbs.

Die vom Projekt Bewegungsnetzwerk 50 plus angeregte Vernetzung zwischen Sportvereinen und kommunalen Partnern, wie Seniorenbüros, Wohlfahrtsverbänden oder Pflegediensten bietet viele Chancen und Potentiale. Durch Netzwerkarbeit können die Partner die Teilhabe älterer Menschen verbessern, Erfahrungen und Ressourcen austauschen, wohnortnahe Sport- und Bewegungsangebote für Ältere entwickeln und mehr öffentliche Wahrnehmung schaffen. Der Sport braucht Verbündete, um die Kommunen, als Orte der Daseinsvorsorge, mit Sport und Bewegung zu bereichern.

Der Wettbewerb ist Teil des vom Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Projektes „Bewegungsnetzwerk 50plus“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Kontakt:
Deutscher Olympischer Sportbund
Geschäftsbereich Sportentwicklung
z.H. Michael Höhn
Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt
Tel: 069/6700261, Fax: 069/67001261
Email: hoehn@dosb.de