Josef Umlauf aus Zeulenroda ist Thüringer des Monats April!

29.04.2019 09:53

Mit Hand und Herz kümmert sich Josef Umlauf um den Talsperrenwanderweg am Zeulenrodaer Meer. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde der 75-Jährige als Thüringer des Monats April ausgezeichnet.

Er ist die gute Seele des Talsperrenwanderwegs am Zeulenrodaer Meer: Josef Umlauf baut Wanderhütten, kümmert sich um Beschilderungen und vieles mehr. Und zwar ehrenamtlich! Dafür wurde der 75-Jährige jetzt als "Thüringer des Monats" ausgezeichnet.

Die Wellen am Zeulenrodaer Meer glitzern in der Aprilsonne und plätschern sanft ans Ufer. Immer wieder kommen Wanderer - junge Familien, Senioren, frisch verliebte Pärchen. Und fast alle machen mal Pause - in einer der sechs Wanderhütten rund um die Talsperre Zeulenroda. Zu verdanken haben sie die außergewöhnlichen Rastplätze Josef Umlauf. Der Mann hat ein großes Geheimnis: sein Tag ist 48 Stunden lang. Wie sonst könnte er all das schaffen: Wanderhütten bauen und gestalten, Wandertouren testen und sich um die Zertifizierung des Talsperrenwanderwegs in Zeulenroda kümmern.Doch Josef Umlauf ist bescheiden: "Mich freut es, wenn mir die Leute sagen 'Wir haben heute in Deiner Hütte Kaffee getrunken oder in der Sonne gesessen'. Das ist Ansporn für meine Arbeit." Die Arbeit des 75-Jährigen ist unter anderem das Entwerfen und Gestalten außergewöhnlicher Wanderhütten. Raffinierte Holzhütten mit tollen Schnitzereien zu den verschiedensten Themen. Und in jeder Hütte gibt es viele Informationen über Umlaufs Heimat: das ZeZeulenrodaer Meer.
Doch Josef Umlauf ist bescheiden: "Mich freut es, wenn mir die Leute sagen 'Wir haben heute in Deiner Hütte Kaffee getrunken oder in der Sonne gesessen'. Das ist Ansporn für meine Arbeit." Die Arbeit des 75-Jährigen ist unter anderem das Entwerfen und Gestalten außergewöhnlicher Wanderhütten. Raffinierte Holzhütten mit tollen Schnitzereien zu den verschiedensten Themen. Und in jeder Hütte gibt es viele Informationen über Umlaufs Heimat: das Zeulenrodaer Meer.
Sanfter Tourismus wird hier etabliert. Eine Solarfähre soll künftig kreuzen und die Wanderer schnell über die Talsperre bringen. Dass noch mehr Touristen nach Ostthüringen kommen, dafür sorgt Josef Umlauf auch mit der Re-Zertifizierung des Talsperrenwanderweges. "Ich prüfe die Qualität der Wege und ob alles gut ausgeschildert ist". Keine Sorge, ist es. Was nicht passt, nimmt Josef Umlauf mit seinen Wanderfreunden in Angriff. Für die organisiert er übrigens 33 Wandertouren im Jahr. Ehrensache, dass er die Strecken vorher abläuft. "Man muss ja wissen, was kommt", lacht er.

Ein Wanderfreund sagt mit viel Ehrfurcht: "Der Tag von Josef hat 48 Stunden. Unglaublich, wie er das alles schafft!" Wohlgemerkt ehrenamtlich. Zeit für ein großes Dankeschön, dachte sich auch Sabine Casper vom Förderverein "Zeulenrodaer Meer". Sie hat Josef Umlauf vorgeschlagen für die Ehrung "Thüringer des Monats". Sie schwärmt regelrecht für die tollen Wanderhütten, die er für die Region geschaffen hat. Denn der Wanderweg rund um das Zeulenrodaer Meer ist wirklich schön. Doch mit den liebevoll gestalteten Wanderhütten von Josef Umlauf ist er einfach einmalig.
Neben dem großen Dankeschön von Bürgermeister, Landrätin und Wanderfreunden konnte sich Josef Umlauf am Auszeichnungstag auch über einen Scheck, eine Ehrenamtscard und ein neues Radio freuen. Das kam bei ihm richtig gut an. Denn "Radio höre ich ausgesprochen gerne!" sagte Josef Umlauf zu Lutz Gerlach von MDR THÜRINGEN. Das Radio kommt in die Werkstatt und wird ihm sicher ein guter Gesellschafter - bei den Schnitzarbeiten für die nächste Wanderhütte am Zeulenrodaer Meer.

Öffnet externen Link in neuem FensterZum MDR Beitrag