Noch zehn Tage: Vorschläge für den Deutschen Engagementpreis einreichen!

21.05.2012 13:42

Bis zum 31. Mai 2012 können Bürgerinnen und Bürger „Danke!“ sagen und unter www.deutscher-engagementpreis.de gemeinnützige Organisationen, engagierte Personen, Verwaltungen oder Unternehmen für ihr freiwilliges Engagement nominieren

Berlin, 21. Mai 2012. Mehr als 23 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland freiwillig und haben dafür ein Dankeschön verdient – nominieren Sie sie für den Deutschen Engagementpreis. Bürgerinnen und Bürger können bis zum 31. Mai 2012 ihre „persönlichen Heldinnen und Helden“ postalisch oder im Internet für den Deutschen Engagementpreis vorschlagen. Denn für diese Auszeichnung kann man sich nicht selbst bewerben.

Der Deutsche Engagementpreis macht freiwilliges Engagement in Deutschland sichtbar und verhilft ihm zu mehr Anerkennung. Egal ob ehrenamtlicher Vereinsvorstand, engagiertes Unternehmen oder Bürgerinitiative: Im vergangenen Jahr reichten fast 2.000 Bürgerinnen und Bürger Nominierungen für den Deutschen Engagementpreis ein. Mehr als 45.000 Menschen haben sich 2011 an der Abstimmung über den Publikumspreis beteiligt.

Die bundesweite Auszeichnung wird in den Kategorien Einzelperson, Gemeinnütziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung, Wirtschaft und in der diesjährigen Schwerpunktkategorie „Engagement vor Ort“ vergeben. Eine hochkarätig besetzte Jury entscheidet im September über die Preisträger. Alle Nominierten nehmen am Auswahlverfahren für den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis teil. Im Oktober wählen die Bürgerinnen und Bürger den Gewinner aus einer Vorauswahl von zehn Finalisten unter www.deutscher-engagementpreis.de. Bekanntgegeben werden alle Gewinner bei der feierlichen Preisverleihung am 5. Dezember 2012 im Deutschen Theater in Berlin.

Getragen wird der Deutsche Engagementpreis vom Bündnis für Gemeinnützigkeit, einem Zusammenschluss der großen Dachverbände und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Generali Zukunftsfonds.

Weitere Informationen und Bildmaterial zur freien Verwendung:
www.deutscher-engagementpreis.de
www.deutscher-engagementpreis.de/mediathek.html