Thüringer ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert

15.10.2014 15:07

Dittmar Heyder aus dem Ilmkreis macht sich für die Verkehrssicherheit im Freistaat stark / Internet-Abstimmung läuft bis 31. Oktober

Unter dem Link http://www.deutscher-engagementpreis.de/nc/online-voting/abstimmen.html zählt bis zum 31. Oktober jede Stimme: Hier kann jeder darüber abstimmen, wer am 5. Dezember den Publikumspreis des Deutschen Engagement-Preises gewinnt.

15 Finalisten aus dem gesamten Bundesgebiet treten im Online-Voting gegeneinander an. Auch ein Thüringer ist dabei: Dittmar Heyder. Er setzt sich seit 20 Jahren für die Verkehrssicherheit im Ilmkreis ein und hofft auf die Unterstützung der Thüringer in der Internet-Abstimmung.

Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Dittmar Heyder kürzlich mit dem Titel "Thüringer des Monats September" ausgezeichnet. Diese Ehrung verleiht die Thüringer Ehrenamtsstiftung gemeinsam mit dem MDR Thüringen.

Der frühere Polizeibeamte Dittmar Heyder ist im Ruhestand als Vorstandsvorsitzender des Vereins Verkehrswacht Ilm-Kreis e.V. aktiv. Er initiierte den Bau eines Verkehrserziehungszentrums in Arnstadt. Dort bildet der Verein Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen sowie Erzieher weiter.

Für Projekte und Aktionstage sind Dittmar Heyder und die anderen Vereinsmitglieder das ganze Jahr über in Thüringen unterwegs und klären in Kitas, an Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen zu den Themen Verkehrsrecht und sicheres Verhalten im Straßenverkehr, aber auch zu Alkohol- und Drogenkonsum auf. Beispielhafte Projekte sind "Sicher unterwegs in Bus und Bahn" für Schulkinder, der Aktionstag junge Fahrer sowie "Mobil bleiben, aber sicher", der Aktionstag für Seniorinnen und Senioren.

Im Rahmen der Jugendgerichtshilfe führt Dittmar Heyder Verkehrserziehungskurse für Jugendliche durch. Seit drei Jahren ist Heyder mit dem neuen Programm "Kind und Verkehr" bei den 4- bis 6-Jährigen in Kindergärten unterwegs.

Bislang haben etwa 15.000 Kinder in der Jugendverkehrsschule Arnstadt eine Ausbildung absolviert. 2013 hat Dittmar Heyder etwa 175 Veranstaltungen und Aktionen konzipiert, organisiert und mit durchgeführt und dabei rund 1000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet.

Seit 1998 bildet Dittmar Heyder Verkehrserzieher der Polizei in Thüringen aus und weiter. Auch Ausbildungsseminare zu Themen wie "Kommunikation mit Jugendlichen" und "Drogenprävention" hat er erarbeitet.

Dittmar Heyder und seine Unterstützer hoffen darauf, dass der Deutsche Engagement-Preis nach Thüringen kommt. Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Verliehen wird der in insgesamt sechs Kategorien ausgelobte Preis am 5. Dezember, dem Tag des Ehrenamtes, in Berlin.

Weitere Informationen unter www.deutscher-engagementpreis.de.