Färbezentrum soll Treff für Neckeroda werden

28.07.2020 13:02

Neckerodas Landfrauen begegnen der Gasthausschließung und den Corona-Einschränkungen mit Alternativen.

Foto: Jens Lehnert

Sebastian Schmidt vom Ehrenamtszentrum des Weimarer Landes überbrachte der Chefin der Neckerodaer Landfrauen, Christine Schwarzbach, eine Fördermittelzusage in Höhe von 300 € als Dank für das Engagement des Vereins während der Corona-Krise.
Knapp 500 Gesichtsmasken wurden von den Landfrauen Neckeroda angefertigt. Außerdem wurde ein Gutteil der Aktivitäten ins Digitale verlegt. Sie planen Online-Seminare sowie eine Online-Lesung. Alles lässt sich jedoch nicht digitalisieren. Die Neckerodaer Landfrauen bereiten für den Herbst eine neue Ausstellung im Färberzentrum vor. Durch die Schließung des Gasthauses-mitsamt dem Saal, der für Feste und weitere Veranstaltungen im Ort nun nicht mehr zur Verfügung steht, sollen zukünftig Vereinen sowie Privatleuten dennoch die Möglichkeit für Treffen und weiteren Veranstaltungen gegeben werden. Hierfür wird das Färberzentrum umgestaltet.

Danke für diesen unermüdlichen Einsatz, den wir durch unseren Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Fonds "Nachbarschaftshilfe" mit unterstützen können!

Den vollständigen Zeitungsartikel über die Landfrauen Neckeroda können Sie hier nachlesen.

Foto: Jens Lehnert