Neues Thüringer Integrationskonzept vorgestellt

24.11.2017 14:08

Maßnahmen sollen umgehend verwirklicht werden

 

 

 

 

 

 


Am 23. November 2017 lud die Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF) zum 13. Netzwerktreffen des Welcome Center Thuringia nach Erfurt ein. Zahlreiche Interessierte und Akteure aus den Bereichen Integration, Migration, Bildung, Wirtschaft, Kultur und Ehrenamt nutzten diese Gelegenheit, um sich über Neuigkeiten der Integrationspolitik zu informieren. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Thüringens Sozialministerin Heike Werner.

Begonnen wurde die dreiteilige Gesprächsreihe durch Sylvia Kränke vom Thüringer Volkshochschulverband e.V., welche über Bildungsangebote für Menschen mit Fluchthintergrund berichtete.

Daraufhin folgten Ausführungen von Mirjam Kruppa, Thüringer Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, zu dem am 7. November diesen Jahres neu beschlossenen Thüringer Integrationskonzept. Hierbei handelt es sich um einen konkreten Aktionsplan der Thüringer Landesregierung, um Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund ganzheitlich in unsere Gesellschaft zu integrieren und ihnen damit bestmögliche Teilhabe zu ermöglichen.
Aufgrund der Tatsache, dass Integration der Mithilfe und gleichzeitig der Förderung aller Menschen eines Landes bedarf, wurde bei der Erstellung des Konzeptes auf ein breit angelegtes Beteiligungsverfahren Wert gelegt, das die Erfahrungen und Handlungsempfehlungen von Vertretern aus Migrationsvereinen, freien Initiativen der ehrenamtlichen Integrationsarbeit sowie der Thüringer Landesregierung berücksichtigte.
Das Ergebnis liefere nun laut Kruppa „transparente Maßnahmenkataloge auf Grundlage von 9 Handlungsfeldern, deren Umsetzungen schnellstmöglich verwirklicht werden sollen“.
Unter anderem fokussiert sich das neue Integrationskonzept auf die Bereiche

Den abschließenden Impuls lieferte Anett Reiche von der IQ Servicestelle Anerkennung/IBS gGmbH mit Ausführungen zum 5-Jährigem Bestehen des Anerkennungsgesetzes. Dieses gibt Migranten und Geflüchteten die Berechtigung, ihre im Ausland erworbenen Qualifikationen für die Ausübung ihres Berufes in Deutschland prüfen und bestätigen zu lassen.

Das 13. Netzwerktreffen des Welcome Center Thuringia war Teil der „Aktionswoche Willkommenskultur“, welche im Zeitraum vom 12. November bis 26. November 2017 in Thüringen stattfand und zu vielfältigen kulturellen Mitmach- und Informationsveranstaltungen einlud.