Gute Begleitung braucht Grundwissen und Vernetzung

26.09.2017 11:30

Erfurter Pflegebegleiter-Initiative informiert

Die ehrenamtlichen Pflegebegleiter kümmern sich um die Menschen, die zu Hause ihre Angehörigen pflegen. Hierzu bringen sie ein offenes Ohr, eigene Erfahrungen und eine gute Kenntnis der Beratungs- und Unterstützungsangebote vor Ort mit.

Wie sehen diese in Erfurt genau aus? Das fragten sich die Ehrenamtlichen des Schutzbundes der Senioren und Vorruheständler Thüringen e.V., bei dem ein solches Angebot seit 2016 aufgebaut wird. Hierzu hatten sie die Leiterin des Pflegenetzes Erfurt, Frau Simone Hofmeister eingeladen. Sie ist Sachbearbeiterin im Team Senioren des Amtes für Soziales und Gesundheit, Beratung und Teilhabe der Landeshauptstadt Erfurt. Das "Pflegenetz Erfurt" ist die erste Anlaufstelle zu allen Fragen der Pflege und des Älterwerdens. Im Rahmen der Schulung informierte Frau Hofmeister zu Aufgaben und Angeboten und berichtete aus den aktuellen Workshops des Akteursforum "Älterwerden in Erfurt". Die Ehrenamtlichen konnten Fragen stellen und Problemlagen erörtern. Auch sie sind ein wichtiger Baustein um das Älterwerden in der Stadt positiver zu gestalten.

Wer im Raum Erfurt an der Pflegebegleitung mitwirken möchte oder nach ehrenamtlicher Unterstützung sucht, kann sich unter der Rufnummer (0361) 2620775 bei Projektinitiatorin Rita Hofmann melden.