Thüringerin des Monats Dezember 2013

11.12.2013 10:09

Manuela Verges vom Weihnachtspostamt Himmelsberg ist unsere Thüringerin des Monats

Regina Lang von MDR THÜRINGEN übergibt die Urkunde an Manuela Verges (rechts).

Bei der Wahl zum Thüringer des Monats hat sich die Jury im Dezember für Manuela Verges aus Sondershausen entschieden. Zusammen mit elf Helferinnen betreibt sie das Weihnachtspostamt in Himmelsberg und beantwortet tausende Briefe und Wunschzettel aus aller Welt.

Manuela Verges und ihre elf ehrenamtlichen Mitstreiterinnen lassen Kinderaugen in der Adventszeit glänzen: Seit 17 Jahren betreibt der von Manuela Verges geleitete Heimatverein das Weihnachtspostamt Himmelsberg im alten Backhaus des Ortes.

Aus aller Welt schreiben Kinder Wunschzettel und Briefe. Tausende Briefe sowie Wunschzettel aus Deutschland und aller Welt werden von den Weihnachtsmann-Helferinnen jedes Jahr beantwortet, viele davon auch in englischer Sprache. Jeder kann es dem historischen Fachwerkhaus in der Ortsmitte ansehen, dass hier die Weihnachtsengel arbeiten: Vor der Tür steht eine große Weihnachtstanne und im alten Backofen werden Stollen gebacken. Durch das Weihnachtspostamt ist der kleine Ortsteil von Sondershausen weit über die Landesgrenzen von Thüringen hinaus bekannt geworden. Jedes Jahr veranstalten Manuela Verges und der von ihr geleitete Heimatverein in der Adventszeit zudem einen Tag der offenen Tür. Dann können kleine und große Besucher ihre Wünsche an den Weihnachtsmann auch persönlich abgeben.

Die Vorweihnachtszeit mit den vielen Briefen ist stressig für die Weihnachtsmann-Helferinnen. Das weiß auch Manuela Verges. Aber wenn der Heilige Abend dann da ist, bedeutet das auch für sie "Freude, Frieden und Familienzusammenkunft".

Und selbst außerhalb der Weihnachtszeit sind die zwölf Frauen vom Heimatverein Himmelsberg aktiv. Sie kümmern sich um das kulturelle Leben im Ort, organisieren eine Maiwanderung, unterstützen andere Vereine und singen zu besonderen Jubiläen und Familienfeiern.

Der Thüringer des Monats ist eine Aktion des MDR Thüringen und der Thüringer Ehrenamtsstiftung. Noch bis 14. Dezember können Zuschauer und Hörer des MDR sowie Nutzer der MDR-Website darüber abstimmen, wer Thüringer des Jahres wird. Zur Wahl stehen neben Manuela Verges elf weitere Frauen und Männer, die sich 2013 in besonderer Weise für das Gemeinwohl eingesetzt haben.