Pflegebegleiter-Standort gewinnt Thüringer Zukunftspreis

05.01.2015 15:01

Diakoniestiftung Weimar-Bad Lobenstein ist Teil des von der Thüringer Ehrenamtsstiftung initiierten „Netzwerks Pflegebegleiter in Thüringen“

Die Diakoniestiftung Weimar-Bad Lobenstein gGmbH, Partnerin der Thüringer Ehrenamtsstiftung im Modellprojekt „Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen“, hat beim Wettbewerb um den Thüringer Zukunftspreis 2014 den 2. Platz belegt und 7500 Euro Preisgeld gewonnen. Bad Lobenstein ist einer von fünf Standorten des Netzwerkes Pflegebegleiter, das von der Thüringer Ehrenamtsstiftung koordiniert und mitfinanziert sowie finanziell durch das Thüringer Sozialministerium und die Landesverbände der Pflegekassen im Freistaat Thüringen gefördert wird.

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft lobt den Thüringer Zukunftspreis jährlich aus. Ministerin Birgit Keller (Die Linke) verlieh die Auszeichnung am 18. Dezember an die drei Preisträger des Jahres 2014.

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung gratuliert der Diakoniestiftung Weimar-Bad Lobenstein zur Auszeichnung. Die erfolgreiche Arbeit des Pflegebegleiter-Netzwerks - sowohl in Bad Lobenstein als auch an den anderen Standorten - ist dem Engagement der Standorte und der Ehrenamtlichen zu verdanken. Zudem leistet die Thüringer Ehrenamtsstiftung mit ihrer Unterstützung, Koordinations- und Initiativleistung einen wichtigen Beitrag zu einer erfolgreichen Umsetzung der Pflegebegleitung und zur Stärkung des Netzwerkes. Ergänzend zu der Pressemitteilung auf der Internetseite des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft http://www.thueringen.de/th9/tmblv/presse/aktuelles/82431/index.aspx sollen hier der Vollständigkeit halber auch die Partner und Förderer des Netzwerkes Pflegebegleiter genannt werden.

Das Projekt „Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen“ wurde im Sommer 2012 durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung, das Thüringer Sozialministerium sowie die Landesverbände der Pflegekassen ins Leben gerufen. Vorausgegangen war ein Modellprojekt, das von 2003 bis 2008 bundesweit erprobt wurde.

Pflegebegleitung ist ein ergänzendes Angebot zu professionellen Unterstützungsleistungen, um pflegende Angehörige in der häuslichen Pflege zu stärken. Speziell qualifizierte Ehrenamtliche stehen den Angehörigen als Pflegebegleiter mit Anteilnahme, Gesprächen und Informationen zur Seite. Lokale Pflegebegleiter-Initiativen an derzeit fünf Standorten in Thüringen – Bad Lobenstein, Gera, Bad Langensalza, Eisenach und Meiningen - koordinieren die Gruppen und vermitteln Pflegebegleiter an die pflegenden Angehörigen.

Weitere Informationen zum Projekt „Netzwerk Pflegebegleiter in Thüringen“ finden Sie hier.