2. Initiativkreistreffen im Unstrut-Hainich-Kreis

24.11.2016 09:22

… des Projektes ThUiD

Am 17. November 2016 fand das 2. Initiativkreistreffen des Projektes „ThUiD – Thüringer Unternehmen im Dialog“ im Unstrut-Hainich-Kreis statt. In der Firma Fa. BORBET Thüringen GmbH in Bad Langensalza empfingen der Geschäftsführer Claus-Michael Honsel und der leitende Mitarbeiter in Sachen Recht und Personal, Stefan Borgwardt, zehn weitere Unternehmer aus dem Unstrut-Hainich-Kreis. Ausgehend vom letzten Treffen im Juni 2016 lud die Thüringer Ehrenamtsstiftung zu einer Gesprächsrunde zum Thema „Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen – Herausforderungen und Chancen“ ein.

Als fachkundige Gesprächspartner standen zum einen die Integrationskoordinatorin Heike Heiland aus dem Landratsamt Unstrut-Hainich gemeinsam mit dem Sozialarbeiter Herrn Faupel zur Verfügung. Zum anderen konnte Niklas Waßmann in Doppelfunktion vom Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. und dem iQ Netzwerk Thüringen den Fragen der Unternehmer Rede und Antwort stehen.

Konkrete Themen, wie man Flüchtlinge in Arbeit bringen kann, welche bürokratischen Hürden man als Unternehmen nehmen muss und welche Rechten und Pflichten es auf beiden Seiten gibt, wurden besprochen.Die Unternehmer haben nun konkrete Ansprechpartner, bei denen sie ihre Anforderungsprofile für einen Mitarbeiter mitteilen können.
Von Seiten des Landratsamtes, als auch vom Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. werden anschließend mögliche Personen ausgewählt, die im Unternehmen eine Einstiegsqualifizierung von mindestens einem halben Jahr absolvieren können.