Thüringer des Monats Mai 2016

30.05.2016 11:47

Roland Möller aus dem Kranichfelder Ortsteil Stedten im Weimarer Land ist unser Thüringer des Monats Mai.

Foto: mdr

Roland Möller ist kein Mann der großen Worte, sondern ein Mann der Tat.
Seit Jahren gibt es für ihn viel zu tun in und um den idyllisch an der Ilm gelegenen Ort Stedten. Ohne Auftrag und ohne Bezahlung investiert er jedes Jahr hunderte Stunden für das Gemeinschaftsleben und die touristische Attraktivität des Ortes. „Er ist Hans Dampf in allen Gassen, engagiert sich aus Spaß an der Freude“, sagt Franz Rößler, der Roland Möller für die Auszeichnung als „Thüringer des Monats“ vorgeschlagen hat. So ist der engagierte Bauunternehmer oft mit seinem mobilen Sägewerk am Ilmtalradweg unterwegs, um Rastplätze und Sitzgruppen zu reparieren oder zu erneuern. Für den Kindergarten des Ortes hat er ein Holzhaus mit Küche gebaut. Das größte Projekt von Roland Möller ist für die Einwohner von Stedten und ihre Gäste weithin sichtbar: ein dauerhaftes Festzelt, das das ganze Jahr über genutzt werden kann für viele Gelegenheiten – vom Osterfeuer über das Maibaum setzen bis hin zum Erntedankfest oder bei Traktorentreffen des ortsansässigen Clubs. Es ist damit auch ein Ort entstanden, der Alt- und Neustedten auf den Festen bei geselligen Gesprächen verbindet. In Eigeninitiative und mit eigenen Mitteln hat unser Thüringer des Monats Mai den Bau dieses Zeltes vorangebracht. Er wird im Ort als fleißiger und bescheidener Initiator und Realisator geschätzt. Und Roland Möller weiß auch schon, wofür er die 500 Euro Preisgeld vom MDR THÜRINGEN gern verwenden will: Für das Festzelt fehlen noch die passenden Stühle…