Auszeichnung für das Ehrenamt

08.11.2016 10:31

Thüringer Ehrenamtsstiftung verleiht den 4. Thüringer Engagement-Preis an neun Preisträger

„Thüringen weltoffen – ein Land des Engagements“. So lautete das diesjährige Motto des
4. Thüringer Engagement-Preises 2016
. Neun ehrenamtlich engagierte Personen, Unternehmen, Initiativen und Vereine sind die Preisträger. Die Thüringer Ehrenamtsstiftung vergab die Auszeichnung am Freitag, den 4. November im Collegium maius in Erfurt. Die feierliche Preisverleihung wurde von dem Journalist, Autor und Kabarettist Ulf Annel moderiert, musikalisch begleitete ihn Texter, Komponist, Pianist und Sänger Björn Sauer. Als Publikum geladen waren neben den PreisträgerInnen 150 ehrenamtlich aktive Menschen aus ganz Thüringen.

In vier der fünf Preiskategorien konnten alle BürgerInnen in einem dreiwöchigen Online-Voting über die Träger des mit insgesamt 25.000 Euro dotierten Preises mitentscheiden. Kandidaten aus den Landkreisen Unstrut-Hainich-Kreis, Nordhausen, Altenburger Land, dem Saale-Orla-Kreis, dem Kyffhäuserkreis sowie Greiz gingen als Sieger aus der Internet-Abstimmung hervor. Der Jugend-Preis wurde in diesem Jahr auf alle fünf Finalisten aufgeteilt – das Publikum konnte am Freitag mit einem Kreuz auf dem Stimmzettel mitbestimmen, welches Preisgeld die 5 Finalisten erhalten.

In der Kategorie Unternehmen entschied allein die Jury des Thüringer Engagement-Preises über den Gewinner.

 

Die Sieger des 4. Thüringer Engagement-Preises sind:

Kategorie Senioren Jürgen Hauskeller, Altenburg, Laudatio
Er engagiert sich mit viel Leidenschaft in seinem Herzensprojekt „Hilfe für Menschen im Kongo e.V.“

Kategorie Jugend

   Platz 5: Janina Bartsch, Niedergebra, Laudatio
  
Sie engagiert sich ehrenamtlich für Flüchtlinge in Wipperdorf.

   Platz 4: Michael Zilling, Bad Tennstedt, Laudatio
  
Er ist sowohl in Vereinen als auch bei Sportveranstaltungen ehrenamtlich aktiv.

   Platz 3: Stephan Penndorf, Starkenberg, Laudatio
   
Er engagiert sich als Kreisjugendwart, Wehrleiter und Jugendgruppenbetreuer in der Freiwilligen Feuerwehr Starkenberg.

   Platz 2: Carolin Gerbothe, Obersachswerfen, Laudatio
  
Sie vertrat bis September 2016 als Thüringer Milchkönigin die Interessen der Landwirtschaft.

   Platz 1: Kinder- und Jugendparlament der Stadt Weida, Laudatio
  
Das KJP ist seit mehr als zwei Jahrzehnten aktiver Interessenvertreter der Stadt Weida.

Kategorie Einzelperson Alexander Wettig, Mühlhausen, Laudatio
Er engagiert sich ehrenamtlich beim Mühlhäuser Röblinglauf.

Kategorie Vereine Schrankenlos e.V., Nordhausen, Laudatio
Der Verein bietet mit dem Projekt „Integrationslotsen“ Hilfe für Menschen ausländischer Herkunft in die deutsche Gesellschaft.

Kategorie Unternehmen Agrargenossenschaft e.G. Kirchheilingen, Laudatio
Das Unternehmen übernimmt Verantwortung für die Kulturlandschaft, der Landschaftspflege, der Tierhaltung und dem Gewässerschutz.

 

Die Sieger in den Kategorien Senioren, Einzelperson, Vereine sowie Unternehmen erhalten je 5000 Euro Preisgeld. In der Kategorie Jugend wurde das Preisgeld geteilt: 2500 Euro gehen an das Kinder- und Jugendparlament der Stadt Weida, 1000 Euro an Carolin Gerbothe, 750 Euro an Stephan Penndorf, 500 Euro an Michael Zilling und 250 Euro an Janina Bartsch.

 


Alexander Wettig


Jürgen Hauskeller


Schrankenlos e.V.


Kinder- und Jugendparlament Weida


stellvertretend für die erkrankte Janina Bartsch
nahm ihre Tante den Preis entgegen


Stephan Penndorf


Michael Zilling


Carolin Gerbothe


Agrargenossenschaft e.G. Kirchheilingen


Publikum im collegium maius

 

Der Thüringer Engagement-Preis wurde erstmals 2013 verliehen. Mit dem Thüringer Engagement-Preis würdigt die Thüringer Ehrenamtsstiftung herausragendes ehrenamtliches Engagement und vorbildlichen Einsatz für die Gesellschaft. Gefördert wird der Preis durch mehrere Thüringer Sparkassen, der Thüringer Aufbaubank sowie dem Freistaat Thüringen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.thueringer-engagement-preis.de und www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de

 

Dateien:
OTZ_Altenburg.pdf