Thüringerin des Monats September 2009

02.10.2009 13:43

Foto: mdr

Unsere Thüringerin des Monats September ist Kerstin Wolf aus Eisenach.

Sie engagiert sich seit vielen Jahren für den Tierschutz und hat 1990 den Tierschutzverein Eisenach und Umgebung mit gegründet. Besonders in ihr Herz geschlossen hat die 53-Jährige die in der Stadt frei lebenden Katzen. Deshalb leitet Kerstin Wolf die Fachgruppe Stadtkatzen, organisiert für die Tiere regelmäßig Fütterungen und medizinische Versorgung. Auf diese Weise haben die ehrenamtlichen Eisenacher Tierschützer insgesamt 5000 Katzen betreut und konnten so verhindern, dass sich gefährliche Krankheiten unter den Tieren ausbreiten. Damit die Zahl der frei lebenden Katzen und Kater nicht überhand nimmt, müssen die Tiere auch kastriert werden. Rund 80 Katzen leben regelmäßig im Eisenacher Vereinstierheim, das Kerstin Wolf seit 3 Jahren leitet. Sie sagt: „Tiere als unsere Mitgeschöpfe verdienen eine liebevolle Fürsorge.“ So sind die jüngsten „Bewohner“ gerade wenige Tage alt und werden von ihren Pflege-“Muttis“ mit dem Fläschchen gefüttert. Aber auch mehr als 30 Hunde sowie Kleintiere wie Kaninchen und Vögel haben im Tierheim ein vorübergehendes zu Hause. Sie werden von Kerstin Wolf und ihren ehrenamtlichen Mitstreiterinnen betreut und gepflegt, bis sie wieder in die Hände von Tierfreunden vermittelt werden können. Durch diese engagierte Arbeit finden in Eisenach und Umgebung jährlich etwa 1000 Tiere ein neues zu Hause. Kerstin Wolf war sehr überrascht über die unerwartete Auszeichnung als „Thüringerin des Monats“.  Sie sieht diese stellvertretend für alle, die sich in Eisenach für den Tierschutz engagieren.