Thüringerin des Monats September 2013

30.09.2013 11:44

Katrin Köhler aus Thonhausen ist unsere Thüringerin des Monats September

Fotorechte: MDR Thüringen

Bei der Wahl zum Thüringer des Monats hat sich die Jury im September für Katrin Köhler aus Thonhausen entschieden. Sie unterrichtet neben ihrem Studium der Sozialarbeit ehrenamtlich Asylbewerber in Schmölln.

Jede Woche trifft sich Katrin Köhler aus Thonhausen mit rund zehn Asylbewerbern aus verschiedenen Ländern in Schmölln, um ihnen die deutsche Sprache näher zu bringen. Da die 45-Jährige nicht alle Sprachen beherrscht, funktioniert vieles über Zeichen- und Bildsprache. Dabei versucht sie, den Asylbewerben die wichtigsten Formulierungen und Vokabeln für den Alltag beizubringen - für einen Arztbesuch oder den täglichen Einkauf.

Eng mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit, sind natürlich die unzähligen persönlichen Schicksale der Flüchtlinge verbunden. Beinahe wöchentlich wechseln die Gruppenmitglieder. Viele von ihnen kommen aus Afghanistan, Syrien oder Russland. Eine Asylbewerberin, die Katrin Köhler schon seit einem Jahr betreut, durfte in ihrer Heimat nie eine Schule besuchen. Katrin Köhler hat die Erfahrung gemacht, dass es den Menschen besonders schwer fällt, zusätzlich zu ihrem persönlichen Schicksal auch noch eine neue Sprache, in einem neuen Land zu lernen.

Eine große Unterstützung für Katrin Köhler ist ihre Familie. Die 45-Jährige ist verheiratet und hat drei Kinder. Ihr Mann Lutz erzählt, dass Katrin Köhler schon seit dem Studium Kontakt mit anderen Kulturen hat. Während ihres Studiums wohnte sie beispielsweise mit Angolanerinnen zusammen.

Als ganz normal und nichts Besonderes sieht Katrin Köhler ihr Engagement mit den Flüchtlingen. Viele Menschen helfen und eigentlich sollte der ganze "Freundeskreis Asyl" den Preis "Thüringer des Monats" bekommen. Gemeinsam mit dem Landratsamt organisiert der "Freundeskreis Asyl" ein großes Interkulturelles Straßenfest am 3. Oktober in Schmölln. Unsere Thüringerin des Monats und die anderen ehrenamtlichen Helfer möchten dabei die Möglichkeit für neue Kontakte und gegenseitigen Erfahrungsaustausch geben.