48 Geraer für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

15.12.2015 11:10

„Silberner Simson“ geht an Volker Tauchert

Jeder dritte Bürger der Stadt engagiert sich ehrenamtlich in seiner Freizeit in Vereinen, Organisationen, Selbsthilfegruppen und Projekten – OB dankt Ehrenamtlichen und Sponsoren

Das hervorragende Engagement und die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit von 48 Geraer Bürgerinnen und Bürgern wurde heute (4. Dezember) während einer Festveranstaltung zum Internationalen Tag des Ehrenamtes im Rathaussaal gewürdigt. Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn und Sozialdezernentin Sandra Schöneich ehrten sie stellvertretend für die zahlreichen Menschen aus allen Lebensbereichen und Bevölkerungsschichten, die in Gera ehrenamtlich in Vereinen, Organisationen, Selbsthilfegruppen und Projekten aktiv sind. Dr. Volker Düssel, Vorstandsvorsitzende der Thüringer Ehrenamtsstiftung, nahm die Laudationes für die Auszeichnungen mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat vor.

„Die ehrenamtlich engagierten Mitmenschen – das sind die wahren Helden des Alltages. Uneigennützig sorgen Sie sich um Ihren Nachbarn, engagieren sich im Verein, in der Feuerwehr, in der Kirchgemeinde oder ganz aktuell in der Flüchtlingshilfe. Ohne Sie wäre das Leben so unendlich ärmer. Sie wirken in Ihrem Ehrenamt, ohne davon groß Aufhebens zu machen – für Sie ist es eine Selbstverständlichkeit, sich für andere Menschen einzusetzen, ja aufzuopfern“, so Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. „Mir ist es deshalb eine Herzensangelegenheit, Ihnen, den wahren Helden des Alltages, Dank zu sagen. Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz. Dem Ehrenamt Ehre zu erweisen, haben wir uns heute versammelt. Sich des hohen Stellenwertes des Ehrenamtes für ein gutfunktionierendes Gemeinwesen bewusst zu sein, das sollte uns an jedem Tag des Jahres ein Bedürfnis sein.“

Als höchste Ehrung im Rahmen der Festveranstaltung wurde der „Silberne Simson“ an Volker Tauchert vom Verein Ja – für Gera e.V. verliehen. In der Laudatio heißt es u.a.: „In selbstloser Weise schaffen Sie es, vom Schüler über die Bürger, Unternehmer bis hin zu Politikern alle anzusprechen und mitzunehmen, um Projekte zu realisieren, die geeignet sind, die Stadt Gera attraktiver zu gestalten, ein glaubwürdiger Mutmacher mit Stehvermögen. Sie und Ihr Verein Ja für Gera leisten viel für unsere Stadt, machen Mut, bringen Ideen ein, verblüffen mit einem weit reichenden Netzwerk, stellen Projekte vor, schieben Veränderungen an, die keiner mehr erwartet hat.“

19 Bürgerinnen und Bürger erhielten die Ehrenurkunden der Stadt Gera. Der Ehrenbrief des Geraer Sports ging an zehn Bürger. Mit der Thüringer Ehrenamtscard zeichnete die Stadt 15 verdiente Geraer aus. Das Thüringer Ehrenamtszertifikat wurde in diesem Jahr an drei Ehrenamtliche überreicht.

Jeder dritte Geraer engagiert sich ehrenamtlich in seiner Freizeit. Besonders junge Leute will die Stadt an das Ehrenamt heranführen und ihre Motivation und ihr Bewusstsein dafür fördern. 105 junge Leute aus Gera beteiligten sich am 8. Thüringer Schülerfreiwilligentag im Juni dieses Jahres. Auch die Stadt Gera nahm erneut an diesem Projekt der gemeinsamen Initiative der Thüringer Ehrenamtsstiftung und dem Netzwerk der Freiwilligenagenturen und Bürgerstiftungen, zu der auch die Ehrenamtszentrale der Stadt zählt, teil. Die Leiterin der Ehrenamtszentrale Gera, Monique Heinze, eröffnete im Tierpark Gera, der jedes Jahr Einsatzstelle für zehn Schülerinnen und Schüler der Geraer Schulen ist, den Schülerfreiwilligentag. Eingesetzt waren die Schülerinnen und Schüler in 18 verschiedenen sozialen, kirchlichen, umweltorientierten und anderen Institutionen sowie in Fachdiensten der Stadt. Dazu gehörten u.a. Senioren- und Pflegeheime, der Geraer Tierpark, die Volkssolidarität, die Arbeiterwohlfahrt, verschiedene Kindertageseinrichtungen, das SOS Kinderdorf, die Stadt- und Regionalbibliothek.

Eine weitere Ausbildungsreihe startete im März. 13 ehrenamtliche Pflegebegleiterinnen und Pflegebegleiter in Gera suchten den offenen Austausch mit den pflegenden Angehörigen und können dabei auch gegenseitig voneinander lernen. Sie führen selbst keine Pflege durch. Im Rahmen der Pflegebegleitung erhalten die pflegenden Angehörigen Informationen über Entlastungsmöglichkeiten oder zu Hilfsangeboten vor Ort und vermitteln bei Bedarf auch professionelle Angebote. Die Pflegebegleitung stellt somit eine Art „Brückenfunktion“ dar. Unterschiedliche Akteure, wie Angehörige, Nachbarn, Anbieter professioneller Dienstleistungen und Freiwillige, sind daran beteiligt. Durch die Verbindung und das Zusammenwirken dieser verschiedenen Akteure entsteht ein persönliches Netzwerk, das den pflegenden Angehörigen entlastet und die Versorgung und Pflege zu Hause auch dort möglich macht, wo eine einzelne pflegende Person an Grenzen stoßen würde. Durch Pflegebegleitung gelingt es außerdem, die Inanspruchnahme entlastender Dienste und unterstützender Angebote zu verbessern oder sogar grundlegend zu ermöglichen. Dies ist vor allem für diejenigen pflegenden Angehörigen besonders wichtig, die vorher völlig allein für die Sorgearbeit zuständig waren.

Unter dem Motto „Fröhliche Weihnacht überall“ organisierte die Ehrenamtszentrale ihr alljährliches Weihnachtskonzert. Dabei präsentierte die Chorvereinigung „Cantabile e.V. Gera“ eine Auswahl alter und neuer Weihnachtslieder und schaffte es, die zirka 200 Besucher zum Mitsingen zu animieren. Die Eintrittsgelder wurden zum ersten Mal an zwei gemeinnützige Vereine weitergereicht. Der Freundeskreis für Flüchtlinge und der Deutsche Kinderschutzbund Regionalverband Gera e.V. wollen die Gelder für ihre anstehenden Projekte nutzen. Der Scheck in Höhe von jeweils 285 Euro wurde an Baptistenpastor i.R. Franz Beutel und an Anke Fehrensen übergeben.

Die diesjährige Festveranstaltung wird, wie in jedem Jahr, von der Thüringer Ehrenamtsstiftung finanziell unterstützt. Aber auch Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen und andere Institutionen erhalten von dieser Institution Hilfe. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit dem Netzwerk der Freiwilligenagenturen, zu der auch die Ehrenamtszentrale der Stadt Gera gehört. An der Veranstaltung nahmen als Gäste Sponsoren der Thüringer Ehrenamtscard und Unterstützer der Ehrenamtszentrale Gera teil. Dazu gehören u.a. die Thüringer Ehrenamtsstiftung, GLOBUS Handelshof GmbH, GWB „Elstertal“ mbH, Stadt-Apotheke, Kabarett Fettnäppchen und UCI-Kinowelt.