Neue Projektinitiatorinnen für das Netzwerk Pflegebegleiter

29.10.2014 14:13

Haupt- und Ehrenamtliche nahmen Abschlusszertifikate im Haus des Thüringer Sports entgegen

In zwei Lerneinheiten, verteilt über zwei Monate, haben zehn Haupt- und Ehrenamtliche an einer Qualifizierung als Projektinitiatorinnen für die Pflegebegleitung teilgenommen. Sie werden künftig an den Pflegebegleiter-Standorten in Meiningen, Eisenach, Gera, Bad Lobenstein und Bad Langensalza die Gewinnung, Koordinierung und Schulung der Pflegebegleiter/-innen übernehmen.

Die Projektinitiatoren (PI)-Qualifizierung wurde durch das Dozententeam Horst Weipert und Antje Stoklas von der AWO Sano Sozialakademie Potsdam durchgeführt. Dabei standen verschiedene Aspekte wie Lebenssituationen und Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen, die gesellschaftliche Anerkennung der Leistung pflegender Angehöriger, Leistungsrechtsansprüche, ergänzende Angebote für die häusliche Pflege aber auch die Rolle und Funktion des PI-Tandem sowie die Projektimplementierung und Strategien der Freiwilligengewinnung, im Fokus.

Am Ende der Qualifizierung wurde den Teilnehmerinnen die erfolgreiche Teilnahme an der Qualifizierung, mit einem Abschlusszertifikat des Bundesnetzwerkes, bestätigt.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.