Thüringerin des Monats Juli

31.07.2016 12:57

Melanie Thurm ist unsere Thüringerin des Monats Juni

Foto: mdr

Die junge Chefin einer Event- und Beratungsagentur engagiert sich seit mehreren Jahren auf sozialem Gebiet. Schon mit der Gründung ihrer Agentur Anfang 2013 stand für Melanie Thurm fest: "Ein Teil des Gewinns soll sozialen Projekten zu Gute kommen". Ihr war dabei wichtig, dass sie weiß, wohin das Geld genau fließt. Deshalb hat sie sich für ein eigenes Projekt entscheiden. "Wir wissen, was wir können", sagt sie, "wir können organisieren: Reisen, Entertainment, Programme und Sport."

Eine Zielgruppe lag ihr und ihren Mitarbeitern besonders am Herzen: berufstätige Alleinerziehende. "Die sind die ganze Zeit am Rackern und organisieren ihren Haushalt, ihre Kinder, ihren Alltag, haben 'nen Euro mehr als Hartz IV und gehen trotzdem auf Arbeit. Das wollten wir würdigen und unterstützen." Alleinerziehende und ihre Kinder mal für eine kurze Zeit aus dem Alltag rausholen – das ist die Idee hinter dem Summercamp der "Bunten Schafe", das jetzt zum dritten Mal stattgefunden hat.

Kostenlos erleben rund 20 Erwachsene und 30 Kinder gemeinsam eine abwechslungsreiche und erholsame Woche an dem als Feriengebiet sehr beliebten Edersee in Hessen. Sport und Spiel werden hier groß geschrieben, Kanu fahren und Wanderungen genau so wie gemeinsames Kochen und Kino-Abende. Kinder und Erwachsene lernen dabei einander kennen und finden neue Freunde. Wer dabei sein möchte, kann sich jeweils im Frühjahr für das Summercamp bewerben, immer auch mit einer kreativen Idee zum Thema "Bunte Schafe". Meist gibt es mehr Bewerbungen, als Plätze vorhanden sind, erzählt Melanie Thurm. Das Losglück entscheidet schließlich und als Trostpreis gibt es zum Beispiel Saisonkarten für den Egapark in Erfurt.


Aus dem Projekt "Die Bunten Schafe" ist in diesem Jahr sogar ein gemeinnütziger Verein geworden, das erleichtert die Sponsorensuche. Denn so ein Summercamp kostet insgesamt zwischen zwölf- und 15.000 Euro. Und Melanie Thurm ist es gelungen, eine prominente Schirmherrin für den guten Zweck zu gewinnen: die frühere Weltmeisterin und Olympiasiegerin im Biathlon, Kati Wilhelm. Sie war sogar für einen Tag persönlich im Camp am Edersee und hat die Kinder zu einem Wettkampf im Biathlon-Schießen mit dem Laser-Gewehr eingeladen.