Eva Kohlstedt – die langjährige Chorleiterin des Frauenchores wurde anlässlich ihres 90. Geburtstages mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat geehrt

29.02.2016 14:35

Bild: Stadt Heilbad Heiligenstadt

Anlässlich ihres 90. Geburtstages am 8. Februar 2016 wurde Frau Eva Kohlstedt, die seit fast 25 Jahren den Heiligenstädter Frauenchor leitet, mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat der Thüringer Ehrenamtsstiftung ausgezeichnet.

Die kleine Geburtstagsfeier mit ihren Chormitgliedern fand am Mittwoch, dem 17. Februar, im Hotel & Restaurant Jüdenhof statt. Eigens dazu hatten die Frauen einige Lieder, die sie speziell auf „ihre“ Chorleiterin gedichtet hatten, eingeübt, um ihr damit eine besondere Freude zu bereiten.

Zu den Gratulanten gehörte auch Bürgermeister Thomas Spielmann: „Die Stadt lebt u. a. auch von der Musik und da haben Sie großen Anteil daran. Sie können stolz auf Ihren Chor sein“, sagte der Bürgermeister. In seinen Dank schloss Thomas Spielmann auch die Klinikgesellschaft und hier speziell Michael Martin mit ein. Über die Kur habe er erfahren, dass es Kurgäste gibt, die zum wiederholten Mal hier kuren und nach dem Auftritt des Frauenchores fragen. Ein schönes Lob, freute sich der Bürgermeister für Frau Kohlstedt und kündigte zugleich an, dass ihr nun eine besondere Ehrung zuteilwerde. Die Stadt habe es für würdig gefunden, sie durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung zu ehren.

Aus diesem Grund war eigens aus Erfurt der Vorstandsvorsitzende der Thüringer Ehrenamtsstiftung Dr. Volker Düssel nach Heilbad Heiligenstadt gekommen, um ihr das Thüringer Ehrenamtszertifikat zu verleihen.

Dr. Düssel sagte, dass Chöre ein besonderes Element in unserer Gesellschaft sind und Freude vermitteln. Ihm sei es heute eine besondere Freude, Frau Kohlstedt, die seit fast 25 Jahren den Frauenchor mit Herzblut leitet, mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat auszuzeichnen. Neben einer Urkunde gehörte auch ein kleines Präsent zum Zertifikat.

Damit hatte sie nicht gerechnet und war sichtlich gerührt. „Die guten Worte erwärmen mein Herz“, sagte die sehr sympathische und bescheidene Jubilarin. Und auch den Frauen vom Chor stand die Freude über die Ehrung für ihre langjährige Chorleiterin ins Gesicht geschrieben.

Nach der gemütlichen Kaffeetafel wurde noch weiter fleißig gesungen. Frau Kohlstedt griff selbst zur Gitarre, die Musik ist eben ihr Leben.